Tagesordnungspunkt

TOP 10.3: Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes und zur Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung
Arbeitstitel: Werthmannstraße in Köln-Lindenthal (Ortsteil Hohenlind)

BezeichnungInhalt
Sitzung:14.05.2012   STA/0035/2012 
Zusatz: Abschließender Beschluss
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  0757/2012 

1. Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt, nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) einen Bebauungsplan für das Gebiet zwischen einer Fläche circa 4 Meter östlich der Militärringstraße, Werth­mann­straße, den Garten- und Parkanlagen des Krankenhauses und der Bachemer Straße —Ar­beits­titel: Werthmannstraße in Köln-Lindenthal (Ortsteil Hohenlind)— aufzustellen mit dem Ziel, die Fläche als Wohngebiet festzusetzen;

2.       nimmt das städtebauliche Planungskonzept —Arbeitstitel: "Wohnbebauung Hohenlind" in Köln-Lindenthal— zur Kenntnis;

3.       beschließt die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Absatz 1 BauGB nach Modell 2 (Abendveranstaltung).

Der Stadtentwicklungsausschuss spricht sich für die Variante 1 aus. Das Baugebiet soll jedoch an der Militärringstraße um eine gedachte Linie zwischen der Bestandsbebauung im Süden und Norden begrenzt werden. Das bedeutet, dass das dort geplante Doppelhaus sowie die drei Einzelhäuser nicht realisiert werden.

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich zugestimmt mit den Stimmen der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.


Anschließend stellt Vorsitzender Klipper die vorherige Beschlussergänzung mit der Ergänzung aus der Bezirksvertretung Lindenthal zur Abstimmung:

2. Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt, nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) einen Bebauungsplan für das Gebiet zwischen einer Fläche circa 4 Meter östlich der Militärringstraße, Werth­mann­straße, den Garten- und Parkanlagen des Krankenhauses und der Bachemer Straße —Ar­beits­titel: Werthmannstraße in Köln-Lindenthal (Ortsteil Hohenlind)— aufzustellen mit dem Ziel, die Fläche als Wohngebiet festzusetzen;

2.       nimmt das städtebauliche Planungskonzept —Arbeitstitel: "Wohnbebauung Hohenlind" in Köln-Lindenthal— zur Kenntnis;

3.       beschließt die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Absatz 1 BauGB nach Modell 2 (Abendveranstaltung).

Der Stadtentwicklungsausschuss spricht sich für die Variante 1 aus. Das Baugebiet soll jedoch an der Militärringstraße um eine gedachte Linie zwischen der Bestandsbebauung im Süden und Norden begrenzt werden. Das bedeutet, dass das dort geplante Doppelhaus sowie die drei Einzelhäuser nicht realisiert werden.

Im Umfeld des „Rosengartens“ und des „Grünen Kreuzgangs“ ist die Gebäude- und Stockwerkzahl zu reduzieren.

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich abgelehnt mit den Stimmen der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.