TOP Ö 2.2: Bürgereingabe: Öffentliche Passage zwischen Schildergasse und Brüderstraße, sogenannte "Wehmeyerpassage" (02-1600-68/11)

Beschluss: endgültig zurückgezogen

Beschluss:

Der Ausschuss für Anregungen und Beschwerden bedankt sich bei dem Petenten für seine Anregung. Aufgrund der Bedeutung der Passage als öffentliche Fläche wird eine Schließung dieser Wegeverbindung abgelehnt. Die Verwaltung wird gebeten, dem Antragsteller auf Wunsch bei der Überlegung behilflich zu sein, wie durch eine bauliche Umgestaltung der Passage die Situation entschärft werden kann.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Da der Petent seine Eingabe zurück gezogen hat, betrachtet die Verwaltung die Vorlage als erledigt und nimmt sie von der Tagesordnung.