TOP Ö 2: Berichterstattung des Projektsteuerers über den Neubau des Historischen Archivs und der Kunst- und Museumsbibliothek mit Rhein. Bildarchiv
Sachstandsbericht

Beschluss: Kenntnis genommen

Auf Nachfrage der Vorsitzenden von Bülow teilt Frau Schmidt-Czaia, Historisches Archiv, eingangs mit, dass die entsprechende Anfrage aus der Sitzung des Ausschusses für Kunst und Kultur Planung der weiteren Abläufe beim Hist. Archiv“ nunmehr fertig gestellt sei und den Ausschuss in der kommenden Sitzung erreichen werde.

 

Anschließend trägt Herr Tetzner, Büro BMP Baumanagement, die wesentlichen Details aus dem vorliegenden Statusbericht zum Neubau des Historischen Archivs vor.

RM Zimmermann möchte wissen, wie der Stand der Verhandlungen mit der Unibibliothek in Bezug auf die Kunst- und Museumsbibliothek sei.

Herr Stumm, Dezernat Kunst und Kultur, informiert, dass diese Verhandlungen noch andauern würden; durch den Wechsel in der Kanzlerschaft erhoffe die Verwaltung sich jedoch eine Beteiligung der Universität an diesem Projekt.

Auf Frage der SB Brunn berichtet Herr Rummel, Geschäftsführender Betriebsleiter der Gebäudewirtschaft, dass sich die Vorlage zu den Parkplätzen nach wie vor in der Abstimmung befinde; mit einer Tiefgarage werde aktuell nicht mehr geplant.

RM Moritz merkt an, dass nach ihren Informationen der Wohnungsbau für Studierende aufgrund von vorgefundenen, hochwertigen Bodendenkmälern nicht umgesetzt werden könne.

BG Höing teilt mit, dass dies derzeit noch überprüft werde. Nach seinem Kenntnisstand handele es sich jedoch nicht um bahnbrechende Funde, die dem studentischen Wohnen entgegenstünden.

Diese Ausführungen ergänzend erläutert Herr Rummel, dass dieses Bodendenkmal bis ca. 20 cm unter die Erdgrube reiche, somit alles oberirdisch abgebildet werden müsse und sich die Frage stelle, inwieweit noch ein ausnutzbares Grundstück vorhanden sei.

Da keine weiteren Wortbeiträge vorliegen, schließt Vorsitzende von Bülow diesen Tagesordnungspunkt.