TOP Ö 10.4: Bebauungsplan-Entwurf 63471/04
Arbeitstitel: Rochusplatz in Köln-Bickendorf
Ergebnis des qualifizierten Fachdiskurses zur Planung des Rochusplatzes in Köln-Bickendorf und Beschluss über die Weiterführung des Bebauungsplanverfahrens

Geänderter Beschluss: (gemäß Änderungsantrag der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 13.12.2012)

 

Der Stadtentwicklungsausschuss nimmt das Ergebnis des qualifizierten Fachdiskurses zur Planung des Rochusplatzes in Köln-Bickendorf zur Kenntnis und beschließt:

 

1.   Die Verwaltung wird beauftragt, das Bebauungsplanverfahren auf Grundla-
ge des Bebauungsplan-Entwurfes 63471/04 –Arbeitstitel: Rochusplatz in Köln-Bickendorf- in mit nachfolgend aufgeführten Änderungen weiterzuführen.  

  • In Abstimmung mit dem Autor des Siegerentwurfes aus dem Wettbewerb von 1993 ist der westliche Teil des nördlichen Baukörpers um etwa 3 Grad nach Süden zu verschwenken (der Abstand der nördlichen Baukante zur Venloer Straße wird – sich nach Osten verjüngend – entsprechend vergrößert). Mit dieser Verschwenkung bleibt die von den „Künstlern für Bickendorf“ intendierte Möglichkeit einer Verlegung der Venloer Straße auch zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.
  • Ebenso wird der südlich gelegene Baukörper nach Osten verschoben, um die Sichtache Rochusstraße / Vitalisstraße zu erhalten (entsprechend des Vorschlags der „Künstler für Bickendorf“)
  • Unabhängig von der Trassenführung der Venloer Straße sind Fahrbahn und Platzfläche des Plangebietes neu zu gestalten, um die gewünschte Verbindung von Bickendorf mit den südlich gelegenen Wohn- und Gewerbegebieten zu erreichen.
  • Die beabsichtigte Reduzierung der Lichtsignalanlagen auf der Venloer Straße (z.B. soll durch einen noch zu errichtenden Kreisverkehr an der Einmündung Wilhelm-Mauser-Straße) umgesetzt werden, sobald dies im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel möglich ist.
  • Um eine homogenere städtebauliche Struktur zu erreichen, ist zu prüfen, ob im Kreuzungsbereich Venloer Straße/Äußere Kanalstraße analog der seit 1994 entstandenen umliegenden Bebauung eine Erhöhung der vorgesehenen Gebäudehöhe auf fünf Vollgeschosse zzgl. Staffelgeschoss gewährleistet werden kann. Ebenso ist die Öffnung der Steubenstraße zu den „Vitalishöfen“ in den weiteren Planungen zu berücksichtigen.
        

 2.   Den Bebauungsplan-Entwurf 63471/04 mit gestalterischen Festsetzungen für das
Gebiet zwischen Venloer Straße, Äußere Kanalstraße, nördliche Grenze der Grundstücke Steubenstraße 20 - 24 und 19 - 23, Vitalisstraße, östliche und nördliche Gebäudekante des Hochhauses Venloer Straße 603 und Wilhelm-Mauser-Straße —Arbeitstitel: Rochusplatz in Köln-Bickendorf— zu ändern und erneut in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) mit der als Anlage beigefügten Begründung und den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen erneut öffentlich auszulegen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.