Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.6: Erneuerung des Kohlebansens am RIM (Rheinisches Industriebahnmuseum) und Aufschüttung einer Rampe vom Süden her/Verkauf des Kohlebansens
- Antrag der Grünen -

BezeichnungInhalt
Sitzung:11.07.2013   BV5/0033/2013 
Beschluss:endgültig abgelehnt
Vorlage:  AN/0828/2013 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag nach § 3 (Grüne BV5) Dateigrösse: 38 KB Antrag nach § 3 (Grüne BV5) 38 KB

Beschluss:

Die DB wird gebeten, den Kohlebansen nördlich des RIM zu sanieren und eine Rampe vom Süden (statt des früheren Nordens) aufzuschütten.

Die DB wird zudem gebeten, den Kohlebansen nach Sanierung und nach Aufschüttung der Rampe dem RIM zum Kauf anzubieten.

 

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der Grünen abgelehnt.

Anschließend erfolgt eine Abstimmung über den Antrag der SPD.

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Nippes fordert die Verwaltung auf: 

1.      Auf den Wiederaufbau des Kohlebansens und der dazugehörenden Rampe zu verzichten.

2.      Mit dem Eisenbahnmuseum Köln und der DB AG Gespräche aufzunehmen, um geeignete Kompensierungsmaßnahmen zu beschließen und auszuführen.

3.      Zu prüfen, in wie weit und von wem dem Entsorgungsunternehmen Entschädigungen beim Bau des Kohlebansens und der Rampe zustehen.

4.      Die Bezirksvertretung Nippes über den Sachstand und die Entwicklung zeitnah zu unterrichten.

 


Abstimmungsergebnis:

Bei Enthaltung der Grünen einstimmig beschlossen.