Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld beauftragt die Verwaltung,

einen sicheren und barrierefreien Zugang zum Bürgerzentrum Ehrenfeld herzustellen.

1.      Kurzfristig und ohne weitere Prüfung sind

der bereits vor mehr als zwei Jahren installierte Taster für die Türöffnung des Haupteinganges in Betrieb zu nehmen.

im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, die Ausleuchtung der Rampe, die den barrierefreien Zugang zur Terrasse und zum Haupteingang ermöglichen soll, zu verbessern. Die an der Rampe auf halber Höhe anschließende kleine Treppe zum Park hin ist so schlecht ausgeleuchtet, dass Unfallgefahr besteht.

die Einsehbarkeit der Rampe sowie der kleinen Treppe ggf. durch Rückschnitt der Sträucher zu verbessern. Soweit dazu erforderlich sollen auch Sträucher mit gefährlichen Dornen, die sich auf Augenhöhe spielender Kinder und Rollstuhl-fahrer befinden, entfernt und durch andere Sträucher ersetzt werden. Letzteres gilt auch für die Sträucher an der Terrasse.

2.      Zu prüfen ist, ob der Zugang Venloer Straße zum Büze am Parkeingang und ggf. auch der zweite Eingang zum Park von der Venloer Straße aus, so gestaltet werden können, dass ein Durchkommen mit Rollstühlen und Kinderwagen problemlos ermöglicht wird.

Die Verwaltung soll über die hier beschriebenen Maßnahmen hinaus, die Gesamtsituation im Außenbereich des Bürgerzentrums Ehrenfeld unter dem Aspekt der Barreirefreiheit in Augenschein nehmen und der BV Ehrenfeld entsprechende Vorschläge unterbreiten.


Abstimmungsergebnis:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld stimmt dem Antrag einstimmig zu.