TOP Ö 9.2.7: Holzeinschlagsplanung 2014

Die Durchforstungen zur Pflege des städtischen Waldes werden ab Herbst/Winter 2013/2014 fortgesetzt. Der Umfang des Holzeinschlags ergibt sich aus der beigefügten Aufstellung der einzelnen Einschlagsorte. Die Lage der einzelnen Durchforstungsflächen kann den beigefügten Karten entnommen werden.

 

Die Arbeiten sind notwendig, um die Bestandesstruktur zu verbessern, stabile Waldbestände aufzubauen und dadurch die wichtige Schutz- und Erholungsfunktion des städtischen Waldes zu gewährleisten.

 

In Wahnheide werden Pflegemaßnahmen im Bieselwald durchgeführt. In Eil werden die Laubholzmischbestände zwischen Mauspfad und Rennbahn in Leidenhausen und zwischen Flughafenzubringer und Friedhof Leidenhausen durchforstet. Weitere Einschlagsarbeiten erfolgen in der Westhovener Aue.

 

Das Holz, das bei den Fällarbeiten anfällt, wird an die Holz verarbeitende Industrie verkauft. Die Erlöse decken einen Teil der Kosten. An die Bürger werden Holzlesescheine gegen Entgelt vergeben. Aufgrund der hohen Energiepreise besteht seitens der Bürger eine besonders große Nachfrage nach Brennholz.

 

Zur Information der Bürger wird der Holzungsplan im Internet veröffentlicht (www.stadt-koeln.de).

Die Bezirksvertretung Porz nimmt die Mitteilung der Verwaltung zur Kenntnis.