Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschluss:

Der Rat möge beschließen, die Verwaltung wird beauftragt:

 

1.)    Sofort alle möglichen ordnungsrechtlichen Maßnahmen mit dem Ziel zu ergreifen, den sogenannten M.K. Palast in Köln ­- Bickendorf als Treffpunkt für Salafisten und andere Extremisten ersatzlos zu schließen.

2.)    Das Areal (bis zum Biesterfeld) städteplanerisch neu zu gestalten und dem Rat der Stadt Köln die dementsprechenden Verwaltungsvorlagen zur Beschlussfassung schnellstmöglich vorzulegen.

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich – gegen die Stimmen der Fraktion pro Köln – abgelehnt.