TOP Ö 7.5: Rasengleis Cäcilienstraße zwischen Hohe Straße und Nord-Süd-Fahrt, Gleissanierung der
KVB AG und Planungsbeschluss für die Umgestaltung des Straßenraumes

Beschlussempfehlung mit Änderungen:

Die Bezirksvertretung 1 empfiehlt folgende Beschlussfassung:

  1. Der Verkehrsausschuss beschließt - vorbehaltlich des Vorliegens eines rechtskräftigen Baurechts, vorbehaltlich des Vorliegens des Bewilligungsbescheides über die Gewährung von Zuschüssen nach dem Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr NRW (ÖPNVG) oder alternativ vorbehaltlich der Genehmigung des Zuwendungsgebers eines vorzeitigen zuwendungsunschädlichen Baubeginns der Maßnahme - dass die KVB AG im Streckenabschnitt Cäcilienstraße zwischen Hohe Straße und Nord-Süd-Fahrt die Gleistrasse erneuert. Der Ausbau erfolgt als Rasengleis gemäß den Vorgaben des städtebaulichen Masterplanes Innenstadt in neuer Gleislage. Die KVB AG übernimmt alle Investitionskosten einschließlich der Kosten für das Rasengleis und für die hieraus unmittelbar erforderlichen Anpassungen im Straßenraum.

 

  1. Der Verkehrsausschuss nimmt die Vorentwurfsplanung für die Umgestaltung des Straßenraumes zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, auf dieser Grundlage die Ausführungsplanung zu erstellen.

 

  1. Die von der Bezirksvertretung 1 empfohlenen Änderungen gemäß Beschluss vom 30.01.2014, TOP 7.5.1 sind zu berücksichtigen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Zu 1.:  Einstimmig zugestimmt.

Zu 2.: Mehrheitlich zugestimmt, gegen CDU und Pro Köln.

Zu 3.: Einstimmig zugestimmt.