TOP Ö 6.1.1.1: Änderungsantrag der Fraktion die Grünen zu TOP 6.1.1: Grundschulstandort Berliner Straße (Tischvorlage)

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz bittet die Verwaltung zu prüfen, ob der Schulstandort Berliner Straße als Schulstandort weiter genutzt und ausgebaut/saniert werden kann. Dabei ist insbesondere die Nutzung des Standorts im Sinne der umgekehrten Inklusion zwischen der Gemeinschaftsgrundschule Hohe Straße und der Finkenbergschule zu prüfen.. Aus den Anmeldezahlen der Gemeinschaftsgrundschule geht hervor, dass es mittel- und langfristig zu einem Mehrbedarf an diesem Grundschulstandort kommen kann. Der momentane Bebauungsplan sieht am jetzigen Standort der Finkenbergschule an der Berliner Straße einen Schulstandort für 'ausgelagerte' Schulen vor. Die Verwaltung soll prüfen, ob auch eine Zweigstelle der Grundschule an diesem Schulstandort im Bedarfsfall möglich ist.

 

Im Hinblick auf die Tatsache, dass der Schulstandort mittel- und langfristig erhalten bleiben wird und jetzt schon eine Turnhallenplatzknappheit in den Stadtteilen Westhoven und Ensen besteht soll erneut eruiert werden, ob die Turnhalle kurzfristig, durch Sanierung oder Neubau, in einen benutzbaren Zustand gebracht werden kann.

Bis dahin soll das Sportamt umgehend Kontakt mit der Mudra-Kaserenleitung aufnehmen und in Erfahrung bringen, ob eine Nutzung an Turnhallenflächen in der Mudra-Kasene kurzfristig über die bestehende Trainingsmöglichkeiten der Tischtennis-Abteilung des TV Ensen-Westhoven hinaus gehen kann und auch anderen Vereinen und Sportarten zugänglich gemacht werden kann.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen