TOP Ö : Zusätzlich: Gemeinsamer Änderungsantrag der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der FDP-Fraktion und von Herrn Müller/Die Linke

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Lindenthal fasst folgenden geänderten Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung nimmt das Gutachten zum Radverkehr für die Stadtteile Lindenthal, Sülz und Klettenberg zur Kenntnis und beschließt das Radverkehrskonzept als Grundlage für alle zukünftigen Verkehrsplanungen in den Stadtteilen Sülz, Lindenthal und Klettenberg mit folgenden Maßgaben:

 

Die Bezirksvertretung Lindenthal beschließt folgende Achsen des Radverkehrs zur vorrangigen Bearbeitung:

Querachsen

Achse A: Aachener Str./Kitschburger Str. (Strecke 10) – Mommsenstr. (Strecke 23) mit Knoten 534 – Versatz zur Neuenhöfer Allee (Strecke 67)

Achse B: (Ehrenfeld) Bezirksrathaus Lindenthal – Knoten Aachener Str./Klosterstr. (503) mit Strecke 8 – weiter über Lindenburger Allee/Leiblplatz/Gelände Uni-Klinikum – Knoten 522 und weiter mit Sülzburgstr. (Strecke 55 und 64) und dem Gottesweg (Strecke 75) weiter nach Zollstock

Achse C: Weyertal (Strecke 53) – Arnulfstr.

Achse D: Innerer Grüngürtel von Aachener Str. bis Eifelwall (Strecke 31) – im Masterplan Universität und Wettbewerb Innerer Grüngürtel

Längsachsen

Achse E: Veloroute 4 entlang der Kanäle/Rautenstrauchstr./Stadtwald (Strecke 700) (schon gut funktionierend)

Achse F: Bachemer Str. (Strecke 18 – 17 – 16) / als Landesauftrag im Projekt Radschnellweg (Entscheidung vom 20.11.2013)

Achse G: Hermeskeiler Str. – Rurstr. – Kerpener Str. (Strecke 30)

Achse H: Berrenrather Str. als eigenständige Maßnahme mit Knoten 540 Berrenrather Str./Neuenhöfer Allee und mit Knoten 537 Berrenrather Str./Universitätsstr. und Strecke 48 zum Bahnhof Süd

Achse I: Luxemburger Str. – Anregungen gehen an den Ratsausschuss Verkehr mit der Bitte um Maßnahmen für den Radverkehr (Zuständigkeit)

Achse J: Rhöndorfer Str. – Strecke 76 (Maßnahme von der BV 3 beschlossen zwischen Gottesweg und Weißhausstr.)

 

Die Bezirksvertretung beschließt folgende Prioritäten für die ersten Maßnahmen:

Achse A mit Strecken 23 A – C (Mommsenstr.)

Achse B mit Knoten 503 (Aachener Str./Klosterstr.) – Weg durch die Unikliniken – Knoten 522 (Sülzburgstr./Kerpener Str./Uniklinikenweg/Rurstr.) – Strecke 64 (Sülzburgstr.)

Achse G Strecke 30 (Kerpener Str.) mit Knoten 522 (Sülzburgstr./Kerpener Str./Uniklinikenweg/Rurstr.)

Weitere kleinere Maßnahme

Knoten 560 Luxemburger Str. zur 103 C Siebengebirgsallee

Als Fahrradstraßen sind in 1. Priorität festgelegt:

Strecke 52 (Palanterstr.) und Strecke 68 (Euskirchener Str.)

Strecke 61 (Lotharstr.)

Strecke 104 (Petersbergstr.)

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Nicht anwesend: Herr Müller, Frau Sturch