TOP Ö 8.3: Kindertagespflege für unter 3- jährige Kinder mit erhöhtem Förderbedarf

Beschluss: ungeändert empfohlen

Beschluss:

Der Jugendhilfeausschuss empfiehlt dem Rat, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Stadt Köln beschließt in Ergänzung seines Beschlusses vom 01.10.2013 (Vorlagen-Nr. 2600/2013): Kindertagespflegepersonen, die die Betreuung von u 3 Kindern mit anerkannter Behinderung oder anerkanntem erhöhtem Förderbedarf übernehmen, erhalten rückwirkend zum 01.11.2013 und vorerst befristet bis zum 31.12.2014 für diese Kinder einen 3,5 fachen Betrag zur Anerkennung der Förderleistung gem. § 23 Abs. 2a SGB VIII. Gleichzeitig wird bei der Betreuung eines Kindes mit anerkannter Behinderung oder anerkanntem erhöhtem Förderbedarf die Gesamtzahl der zu betreuenden Kinder laut Pflegeerlaubnis um einen Platz reduziert.


Abstimmungsergebnis:

·        14 Zustimmungen: SPD-Fraktion (3), CDU-Fraktion (2), Bündnis 90/ Die Grünen (2),
FDP-Fraktion (1), Fraktion Die Linke. (1), AWO (1), Der Paritätische (1), SJD Die Falken (1), SKF (1), Sportjugend (1)

·        keine Gegenstimmen

·        keine Enthaltungen

Einstimmig zugestimmt.

Anmerkungen:
Herr Krücker und sein Vertreter Herr Scheiblich (
Caritasverband) waren weder bei der Beratung, noch bei der Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt anwesend.
Frau Weber stimmte in Vertretung für Frau Kupferer ab (Sportjugend).