TOP Ö 7.2.5: Fortschreibung Nahverkehrsplan Köln
hier: Busanbindung des Waldbadviertels in Köln-Ostheim

Beschluss:

Der Verkehrsausschuss beauftragt die Verwaltung, in Abstimmung mit der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) die Buslinie 191 gemäß den Ausführungen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 einzurichten.

 

Die erforderlichen Haltestellen sind zunächst provisorisch einzurichten. Der Bau von barrierefreien Haltestellen ist umgehend zu planen und schnellstmöglich umzusetzen. Die Finanzierung soll aus Mitteln der ÖPNV-Pauschale gemäß § 11 (2) ÖPNVG NRW erfolgen.

 

Der Verkehrsausschuss beauftragt die Verwaltung mit der Aufnahme der sich aus der durch die Einrichtung der neuen Linie 191 ergebenden wirtschaftlichen Konsequenzen in die Betrauungsregelung vom 15.12.2005/24.06.2008. Die Anpassung der Finanzierungsbausteine und der entsprechenden Parameter erfolgt mit dem Monat der Inbetriebnahme des neuen Angebots.

 

An den Beschlusstext in der Vorlage wird nach dem zweiten Absatz eingefügt:

 

Die Buslinie 191 wird zusätzlich verlängert über die Regionalbahn- und S-Bahn-Haltestelle Frankfurter Straße bis zur S-Bahn-Haltestelle Airport Business Park. Dort kann der Bus in der Stichstraße der August-Horch-Str. direkt vor der S-Bahnhaltestelle der S12 wenden und dann bis Ostheim zur Stadtbahnhaltestelle fahren.

 

Es ergibt sich die Strecke

Ostheim Stadtbahn - Saarbrücker Str. - Alter Deutzer Postweg - Waldbadviertel  - Bahnhof Frankfurter Str – Hansestr. - August-Horch-Str. - S-Bahnhaltestelle S12 Wendekreis und zurück.

 

Damit wird die in den 1990er Jahren  zugesagte zweite Buslinie für das stark expandierte Gewerbegebiet Airport Business Park realisiert und gegenüber der Stadtbahn eine weitaus  schnellere Anbindung an Kalk (Trimbornstr), Porz, die Innenstadt und Strecken nach Gummersbach, Siegburg, Bonn und Au an der Sieg im Verbund mit S-Bahn und Regionalbahn erreicht.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Bei Enthaltung von Frau Wilden (Pro Köln) einstimmig zugestimmt.