TOP Ö 8.3.1: Stadtverschönerungsprogramm für den Bezirk Chorweiler
Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion, der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis´90 / Die Grünen

Nachtrag: 08.05.2014

Zusatz: - TISCH -

Beschluss: geändert beschlossen

Geänderter Beschluss:

Die Bezirksvertretung Chorweiler beschließt, die Restmittel für Maßnahmen zur Stadtverschönerung wie folgt zu verwenden:

 

1.

·         Grünfläche vor dem City-Center Chorweiler gestalten

·         Pariser Platz: Drei bis vier neue Bänke rund um das Mosaik

·         Pariser Platz: Hölzer erneuern an Rundbank rund um die Platane an der kath. Kirche und Bereich um die Rundbank

·         Gedenkbaum Lea Sophie

·         Pesch, Johannesstraße: Prüfen ob Bäume machbar

·         Blumenberg: Kreisverkehr am Ende der Ernstbergstraße
(nahe der neueingerichteten Bushaltestelle) bepflanzen

2.

·         Seeberg, Chrysanthemenweg (vor Haus Nr. 4):
Gepflanzte Bäume durch Poller schützen, da Fußweg als Parkfläche genutzt wird

·         Zerstörte Telefonzelle entfernen und weiteren Baum pflanzen mit entsprechender Abpollerung bzw. Findlingen

·         Feuerwehrzufahrt zu den Häusern Akeleiweg 1 und 2 sowie Asternweg 3 besser kennzeichnen (Zufahrten werden zugeparkt)

·         Chorweiler, Turkuplatz: Hecken vor parkenden LKW`s durch Steine/Findlinge schützen

3.

·         Park zwischen Seeberg und Heimersdorf: Aufstellung von Bänken
(am Bauspielplatz vorbei, Richtung Pflanzenhof/Heimersdorf, Ilexweg/Balsaminenweg)

4.

·         Chorweiler-Nord, Weichselring 111: Verwahrloster Platz

5.

·         Pesch, Johannesstraße: Randstreifen mit pflegeleichten Sträuchern bepflanzen (Gemeiner Fingerstrauch (1. Potentilla Fruticosa, „Maanelys“,  1,20 m, Sommerflor 80 cm, Tangerin 1,00 m, 2. Heckenkirsche Lonicera xylosteum „Cleveys Dwarf“) 

6.

Heimersdorf

·         Einkaufszentrum Heimersdorf: Hölzer an Bänken erneuern

·         Stallagsweg/Gustorfer Weg, Spielplatz: Neuer Baum pflanzen
(früherer Baum zur Beschattung im Kleinkindbereich wurde entfernt)

·         Fußgängerweg zwischen Sportplatz Altenhofer Weg und Rondell Lebensbaumweg: Zwei Ersatzbäume (Ebereschen) pflanzen
(von den dort vor wenigen Jahren gepflanzten sechs Ebereschen sind zwei eingegangen und vor zwei Jahren ersatzlos entfernt worden)

7.

·         Esch: Ehrenmal an der Martinuskirche: Begrünung anlegen

·         Errichtete Stele zur 1000-Jahrfeier mit Blumenrabatten ausstatten und die notwendigen Pflasterarbeiten durchführen

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen bei Enthaltung von Herrn Birkholz (FDP)