TOP Ö 8.3.1: Kriminalpräventiver Rat
Gemeinsamer Antrag der CDU-Fraktion, der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis´90 / Die Grünen

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Die Weiterführung des Kriminalpräventiven Rates (KR) für den Stadtbezirk Chorweiler in Anlehnung an das Konzept "Kriminalpräventive Räte in Köln" wird beschlossen.

Zu ständigen Mitgliedern des KR Chorweiler sollen berufen werden:

- der Bezirksbürgermeister,

- der Bürgeramtsleiter,

- zwei Vertreter der Polizei-Inspektion Chorweiler,

- der zuständige Vertreter des Ordnungsamtes,

- folgende namentlich benannte Mitglieder der Bezirksvertretung:

Vertreter:                                                         Stellvertreter:

 

Wilfried Neumann (CDU)                                Ernst Töller (CDU)

Inan Gökpinar(SPD)                                        Friedhelm Ottenberg (SPD)

Wolfgang Kleinjans (Grüne)                           Inan Metinoglu (Grüne)

Der Bezirksbürgermeister lädt zu den Sitzungen ein und leitet diese.

Neben den ständigen Mitgliedern kann der Bezirksbürgermeister je nach zu beratenden Themen weitere temporäre Mitglieder, beispielsweise Vertreter

- der KVB

- der Feuerwehr

- des Amtes für Kinder, Jugend und Familie,

- des Gesundheitsamtes,

- von Schulen,

- der sozialen Einrichtungen,

- Vereine und

- Bürgerinitiativen,

- Integrationsbeirat

- Seniorenvertreter sowie

- den Sozialraumkoordinator

hinzu laden.

Die Bezirksvertretung Chorweiler wird über die Ergebnisse des Kriminalpräventiven Rates informiert.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen