TOP Ö 4.3: Sanierung des ehemaligen Schießplatzes in Köln-Ostheim
Hier: Baubeschluss

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Der Ausschuss für Umwelt und Grün beschließt die Durchführung der bodenschutzrechtlichen Sanierung des ehemaligen Schießplatzgeländes und beauftragt die Verwaltung mit der Umsetzung der Maßnahme.

 

Die Gesamtausgaben für das Projekt (Baukosten und Baunebenkosten) betragen brutto 826.065 €. Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt durch die Inanspruchnahme einer im Jahresabschluss 2013 noch zu bildenden Rückstellung für Deponien und Altlasten im Teilergebnisplan 0108 – Zentrale Liegenschaftsangelegenheiten – Teilplanzeile 13 – Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen.

 

Für die Maßnahme wurden von der Bezirksregierung bereits Fördermittel in Höhe von 525.600 € bewilligt.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.