Tagesordnungspunkt

TOP 7.1: Essbare Stadt, essbares Kalk - Aufwertung öffentlicher Flächen durch Nutzpflanzen und Änderung der Bepflanzung im Stadtbezirk Kalk
Gemeinsamer Antrag der Fraktion DIE LINKE. und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 06.11.2014

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.11.2014   BV8/0004/2014 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/1567/2014 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag_Linke_Grüne_ AN-1567-2014 Dateigrösse: 49 KB Antrag_Linke_Grüne_ AN-1567-2014 49 KB

Bezirksbürgermeister Thiele lässt über die Sätze 1 und 2 getrennt abstimmen und weist darauf hin, dass das Wort „allen“ im zweiten Satz gestrichen worden ist:

Beschlüsse:

1. Beschluss:

 

Die Verwaltung möge ermitteln, welche öffentlichen Grünflächen durch essbare Nutzpflanzen aufgewertet werden können und wie die Umsetzung dieser Maßnahmen gestaltet werden kann.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

2. Beschluss:

 

Bei Neupflanzung in öffentlichen Grünanlagen des Stadtbezirks Kalk, an Schulen, Sportplätzen und öffentlichen Gebäuden soll in Zukunft essbaren Pflanzen der Vorzug gegeben werden.

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die CDU-Fraktion und bei Enthaltung des Bezirksvertreters Eierhoff (AfD) zugestimmt.

 

Bezirksbürgermeister Thiele lässt nun über den gesamten Beschlusstext des Antrages abstimmen:

Beschluss:

Die Verwaltung möge ermitteln, welche öffentlichen Grünflächen durch essbare Nutzpflanzen aufgewertet werden können und wie die Umsetzung dieser Maßnahmen gestaltet werden kann. Bei Neupflanzung in öffentlichen Grünanlagen des Stadtbezirks Kalk, an Schulen, Sportplätzen und öffentlichen Gebäuden soll in Zukunft essbaren Pflanzen der Vorzug gegeben werden.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.