Tagesordnungspunkt

TOP 7.9: Anwohnerparken in Parkhäusern, Antrag SPD

BezeichnungInhalt
Sitzung:11.12.2014   BV1/0004/2014 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/1685/2014 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag nach § 3 (SPD BV1) Dateigrösse: 56 KB Antrag nach § 3 (SPD BV1) 56 KB

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Innenstadt bittet die Verwaltung, zu prüfen, ob und wie in privaten und öffentlichen innenstädtischen Parkhäusern mit mangelnder Ausnutzung (z.B.: Bezirksrathaus Innenstadt, REWE am Hohenstaufenring, ehem. Bauhaus am Barbarossaplatz etc.) Stellplätze für Anwohnerinnen und Anwohner zu „zivilen Preisen“ angeboten werden können.

 

Diese Maßnahme soll dazu beitragen, den öffentlichen Raum für FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu erhöhen, indem die Anzahl parkender Fahrzeuge im Straßenraum reduziert wird. Dazu ist die jeweilige Ausnutzung der innenstädtischen Parkhäuser zu erheben.

 

Sollte dies erfolgreich sein, wird die Stadtverwaltung gebeten, AnwohnerInnen mit Parkausweis über ein solches Angebot zu informieren.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.