TOP Ö 6.5: Verwendung der Bundesmittel der "Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen" gem. § 3 Abs. 4 KKG Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) für das Jahr 2015

Nachtrag: 01.12.2014

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen beschließt der Jugendhilfeausschuss die Verwendung der über die „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ in 2015 für die Stadt Köln zur Verfügung gestellten Zuschussmittel in Höhe von 652.955,- Euro in der von der Verwaltung vorgeschlagenen Form.

 


Abstimmungsergebnis:

·        15 Zustimmungen: SPD-Fraktion (3), CDU-Fraktion (2), Bündnis 90/ Die Grünen (2),
FDP-Fraktion (1), Fraktion Die Linke. (1), AWO Kreisverband Köln e.V. (1), BDKJ Erzdiözese Köln e.V. (1), Caritasverband Köln e.V. (1), Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln e.V. (1), SJD - Die Falken Kreisverband Köln (1), Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V. (1)

·        keine Gegenstimmen

·        keine Enthaltungen

Einstimmig zugestimmt.