TOP Ö 8.1.8: Aufklärung über das Fütterungsverbot von Wasservögeln und Fischen an bzw. in öffentlichen Gewässern
(Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)

Beschluss: ungeändert beschlossen

Nachdem Frau Pinl (Grüne) auf die schriftlich vorliegende Antragsbegründung hingewiesen hat, fasst die Bezirksvertretung ohne weitere Aussprache folgenden Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten, möglichst umgehend, auf jeden Fall vor Beginn der wärmeren Jahreszeit, an allen Wasserflächen im Grüngürtel und in den Parks des Stadtbezirks Lindenthal die Schilder, die auf das Fütterungsverbot von Vögeln und Fischen hinweisen, zu erneuern. Dabei ist auf die Gefährdung der Gewässer durch die Fütterung hinzuweisen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Nicht anwesend. Frau Führer