TOP Ö 8.2.5: Anfrage von Herrn Geraedts (AfD): Parkpalette an der Theodor-Heuss-Straße in Porz-Finkenberg

Nachtrag: 22.01.2015

Beschluss: Kenntnis genommen

Vor diesem Hintergrund ergeben sich folgende Fragen an die Verwaltung der Stadt Köln:

1.    Ist die Stadt Köln Eigentümerin dieser Parkpalette?

2.    Falls ja – Wie gedenkt die Stadt bzgl. des vor sich hin gammelnden, aber dringend benötigten Bauwerks weiter vorzugehen?
Falls nein - Wurde der Eigentümer aufgefordert seine Immobilie(Parkpalette) wieder in einen verkehrsfähigen Zustand zu versetzen und mit welchem Ergebnis ist das geschehen?

3.    Wie kam es zur zwischenzeitlichen Nutzung des Bauwerks durch die Stadt Köln, wenn es doch wegen baulicher Gefahren als nicht verwendbar eingestuft worden war?

4.    Ist es zutreffend, dass die Errichtung der Parkpalette seinerzeit eine Voraussetzung für die Erteilung  der Baugenehmigung von Teilen des „Demo-Viertels“ war?

5.    Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um nach Sperrung der Parkpalette durch die Stadt die weggefallenen Parkplätze zu ersetzen?