Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.2: Rheinufertreppe und weitere Treppenabgänge in Porz-Mitte
hier: Anfrage der CDU-Fraktion zur Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 11.12.2014

BezeichnungInhalt
Nachtrag:28.01.2015 
Sitzung:10.02.2015   BV7/0006/2015 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  3914/2014 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beantwortung einer Anfrage (BV) Dateigrösse: 27 KB Beantwortung einer Anfrage (BV) 27 KB

Text der Anfrage:

3) „Wann wird mit der Sanierung der übrigen Treppenabgänge entlang des Rheins in Porz-Mitte gemäß des Beschlusses der Bezirksvertretung Porz vom 11.03.2014 (TOP 6.1.13) begonnen?“

 

Antwort der Verwaltung:

 

Die Sanierung der Treppenabgänge entlang des Rheinufers in Porz-Mitte bedarf einer umfänglichen Vorbereitung. Eine Liste der sanierungsbedürftigen Rheinuferabgänge vom Leinpfad in Porz einschließlich der geschätzten Kosten wurde den Fraktionsvorsitzenden und dem Bezirksbürgermeister am 11.03.2013 zur weiteren Beratung in der Bezirksvertretung übergeben. Aufgrund der beschränkten Finanzierungsmittel können die Abgänge nur sukzessive saniert werden. Für den Fall, dass Abgänge barrierefrei umgestaltet werden sollen, sind zunächst Planungen zu erstellen und aufgrund des Platzbedarfes Eingriffe in die Umgebung erforderlich. Auch dies kann nur schrittweise erfolgen.

 

Über die grundsätzliche Notwendigkeit der Erhaltung bzw. der gegebenenfalls barrierefreien Umgestaltung der Abgänge sowie deren Priorisierung erwartet die Verwaltung die Entscheidung der Bezirksvertretung Porz, um diese in die Arbeitslisten aufnehmen zu können. Aufgrund der offenen Arbeitsaufträge aus der Politik in Verbindung mit den vorhandenen Personalressourcen ist eine kurzfristige Bearbeitung jedoch nicht möglich.

 

 

Die Bezirksvertretung Porz nimmt die Beantwortung der Anfragen zur Kenntnis.