Tagesordnungspunkt

TOP 8.2.9.1: Beantwortung einer Anfrage der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Porz (BV 7) bezüglich Neubau/Sanierung der Grundschulen „GGS Breitenbachstraße“ und „GGS Schulstraße“ im Stadtbezirk Porz - Beantwortung der Anfrage AN/0189/2015

BezeichnungInhalt
Nachtrag:28.01.2015 
Sitzung:10.02.2015   BV7/0006/2015 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  0262/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beantwortung einer Anfrage (BV) Dateigrösse: 30 KB Beantwortung einer Anfrage (BV) 30 KB

Die BV 7 stellt der Verwaltung folgende Fragen:

 

Frage 1:

 

Warum wurden die vorgenannten Grundschulen bisher nicht saniert oder durch einen Neubau ersetzt?

 

Antwort der Verwaltung:

 

GGS Breitenbachstraße:

 

Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Gebäudewirtschaft kam zu dem Ergebnis, dass eine Sanierung des Gebäudes unwirtschaftlich ist. Gemäß Ratsentscheidung vom 14.07.2011 wurde der Neubau der GGS Breitenbachstraße beschlossen.

 

Im August 2011 wurde die Gebäudewirtschaft mit der Planung eines Neubaus auf dem Standort der GGS Breitenbachstraße beauftragt. Geplant ist eine zweizügige Grundschule, inklusive einer Turnhalle sowie einer Hausmeisterwohnung. Die Schule wird während der Bauphase nicht ausgelagert, sondern der Neubau und der sukzessive Abriss der alten Gebäudeteile erfolgen in 3 Bauabschnitten.

 

Die Vorplanungsphase konnte bereits Ende 2014 abgeschlossen werden. Derzeit befindet sich das Neubauprojekt in der Phase der Entwurfsplanung.

 

GGS Schulstraße

 

Die Sanierung der GGS Schulstraße wurde Anfang 2014 beschlossen. Zurzeit befindet sich die Planung im Vorentwurf.

 

 

Frage 2:

 

Wann wird mit der Sanierung/dem Neubau begonnen?

 

Antwort der Verwaltung:

 

GGS Breitenbachstraße:

Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass Mitte 2015 der Bauantrag vorliegt. Nach Vorlage der Baugenehmigung wird mit den Arbeiten begonnen.

GGS Schulstraße

 

Die Ausführungsplanung und die Erstellung des Leistungsverzeichnisses werden 2015 erfolgen. Mit einem Sanierungsbeginn ist voraussichtlich Anfang 2016 zu rechnen.