TOP Ö 8.1.1: Beantwortung einer Anfrage von Frau Wilden (Pro Köln): Kircheneinbruch

Beschluss: Kenntnis genommen

Fragen:

 

- Sind die Täter des Einbruchs in die Kirche St. Bartholomäus gefunden worden oder gibt es Hinweise auf die Täter?

 

- Gibt es Erkenntnisse, die auf einen Zusammenhang mit den salafistischen Kircheneinbrüchen schließen lassen?

 

- Ist das Diebesgut oder sind Teile davon aufgetaucht?

 

Antwort der Polizei Köln:

 

„Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in Bezug auf den Kircheneinbruch vom 28./29. Dezember 2013 sind abgeschlossen.

Die Erkenntnisse wurden am 2. April 2014 der Staatsanwaltschaft Köln übersandt, Aktenzeichen 690 UJs 4519/13. Bislang konnte kein Täter ermittelt werden; Diebesgut oder Teile davon sind nicht aufgetaucht.

 

Am 12. November 2014 wurden sieben Beschuldigte festgenommen, die im Verdacht stehen, mehrere Kircheneinbrüche im Bereich Siegen begangen zu haben. Im Rahmen der Ermittlungen konnten keine Erkenntnisse gewonnen werden, dass diese Personen in die St. Bartholomäus Kirche in Porz-Urbach eingebrochen sind. Das Ermittlungsverfahren gegen die sieben Tatverdächtigen wird bei der Staatsanwaltschaft Köln unter dem Aktenzeichen 120 Js 107/14 bearbeitet.

 

Es liegen keine Informationen darüber vor, dass Personen des Vereins Amatullah oder Personen aus dessen Umfeld für Kircheneinbrüche verantwortlich sind.“