TOP Ö 8.1.1: Antrag von EMT Herrn Bakis

Gefahrloser und flüssiger Radverkehr am Clevischen Ring

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, Folgendes zu prüfen:

I. Radverkehr zwischen Polizeiwache und Dünnwalder Straße

Am Clevischen Ring in südlicher Richtung wird zwischen der Polizeiwache und Dünnwalder Straße eine Radspur eingerichtet. Die Breite soll dabei deutlich über der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestbreite liegen.

Hierzu kann ein Teil der zunächst deutlich überbreiten rechten Spur des Clevischen Ringes genutzt werden. Im weiteren Verlauf könnte der Raum dadurch geschaffen werden, dass verkehrswidriges Parken auf dem Radweg verhindert wird, bzw. im letzten Stück vor der Dünnwalder Straße kann die Fläche genutzt werden, die bisher für einen freilaufenden Rechtsabbieger verwendet wird.

II. Radspur statt freilaufender Rechtsabbieger

Am Clevischen Ring in südlicher Richtung wird zwischen der Dünnwalder Straße und der Abzweigung zu Küchen-Harbecke eine breite Radspur eingerichtet.

Hierzu kann die Fläche genutzt werden, die derzeit der freilaufende Rechtsabbieger zwischen Dünnwalder Straße und der Abzweigung zu Küchen-Harbecke belegt. Dieser freilaufende Rechtsabbieger wird dafür entfernt. Das kurze Stück Radweg zwischen Höhe Hausnummer 113 und der Abzweigung zu Küchen-Harbecke wird zurückgebaut.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich beschlossen bei Gegenstimmen der CDU-Fraktion.