Tagesordnungspunkt

TOP 8.2: Direkte durchgehende Führung des Radverkehrs zwischen dem Knoten Venloer Str./Ehrenfeldgürtel bis zur Äußeren Kanalstraße auf gekennzeichneten Führungsflächen auf der Straße
Gemeinsamer Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und des Einzelvertreters Schuster (Deine Freunde) vom 09.06.2015

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.08.2015   BV4/0009/2015 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/0986/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: 2015-06-22-Venloer Radweg Dateigrösse: 26 KB 2015-06-22-Venloer Radweg 26 KB

Beschluss:

1.    Die Verwaltung wird beauftragt, den Radverkehr auf der Venloer Str. ab dem Knoten Venloer Str./Ehrenfeldgürtel bis zur Äußeren Kanalstraße auf der Straße zu führen und die Führungsflächen zu kennzeichnen. Ferner sollen für Fahrräder Aufstellflächen in den Kreuzungsbereichen mit Lichtsignalanlagen geschaffen werden.

 

2.    Weiterhin wird die Verwaltung beauftragt, die Venloer Straße bis zur Äußeren Kanalstraße in einem Gesamtkonzept so auszuplanen, dass ein Nebeneinander der Verkehrsträger möglich wird. Das Radverkehrskonzept Innenstadt ist zu beachten.

 

a)  Für den der ruhenden Verkehr müssen Abstellflächen entstehen, so dass von parkenden Autos keine Gefahr für den fließenden Verkehr ausgeht, insbesondere darf der Fahrradverkehr nicht durch einparkende Fahrzeuge oder eine unachtsam geöffnete Autotür gefährdet werden.

b)   Bei der Planung ist die Zeit der Belieferung von Geschäften und Gaststätten zu beachten und dem Lieferverkehr ausreichend Flächen und Zeiten einzuräumen.

 


Abstimmungsergebnis:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld stimmt dem geänderten Beschluss einstimmig zu.