Tagesordnungspunkt

TOP 10.2.6: Rohrleitungsschaden Naphtha
hier: Sachstandsbericht zum 01.08.2015

BezeichnungInhalt
Sitzung:31.08.2015   BV2/0011/2015 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  1963/2015 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen nimmt die Mitteilung zur Kenntnis.

 

Die Fraktion Die Grünen hat zu der o.g. Mitteilung folgende Nachfragen:

1.  Wurden und/oder werden in der Umgebungen der Schadensstelle auch Schad­stoffmessungen der Luft durchgeführt, und falls ja, mit welchen Ergebnissen?

2.  Gibt es bereits Pläne für Maßnahmen welche geeignet sind den Schaden zu be­heben d.h. die Naptha-Phase soweit möglich, von der Grundwasseroberfläche zu entfernen?

3.  Wie würde sich die Naptha-Phase bei einem Rheinwasserstand von 11,30m bzw. 11,90m (Kölner Pegel) verhalten?

4.  Wann werden die beschriebenen Arbeiten zur Rohrleitungsuntersuchung sowie zur Eingrenzung des Schadens abgeschlossen sein so dass genauere Anga­ben zum Ausmaß des Schadens gemacht werden können?

Frau Bussmann bittet um Klärung, welche Maßnahmen letztendlich zur Vermeidung künftiger Probleme getroffen werden.