Tagesordnungspunkt

TOP 8.2.1: KVB-Linien 16 / 17: Weiterführung bis Wesseling statt Halt in Sürth bzw. Rodenkirchen, Gemeinsamer Antrag aller Fraktionen - mit Beitritt Herr Bronisz

BezeichnungInhalt
Sitzung:31.08.2015   BV2/0011/2015 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  AN/1175/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Gem. Antrag nach § 3 (Grüne BV2) Dateigrösse: 105 KB Gem. Antrag nach § 3 (Grüne BV2) 105 KB

Herr Bronisz tritt dem Antrag mit Zustimmung aller Fraktionen bei.

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen beschließt:

 

Der Rat wird gebeten, die Verwaltung unter Einbeziehung der Wesselinger Stadtspitze (Ansprechpartner: Herr BM E. Esser, 02236/701-200) prüfen zu lassen, inwieweit und unter welchen Rahmenbedingungen eine Weiterführung der bisher in Sürth und zukünftig auch in Rodenkirchen wendenden Züge der KVB-Stadtbahnlinien 16 / 17 bis Wesseling machbar ist. Hierbei sind (auch) folgende Fragen zu prüfen und zu klären:

       Zu welchen Tageszeiten ist eine spürbare Verbesserung der ÖPNV-Anbindung des Kölner Südens erreichbar und sinnvoll?

       Kann hierbei auch das Wohnangebot für Kölner Studenten durch die Nutzung Wesselinger Kapazitäten erhöht werden?

       Ergibt sich für Kölner Schüler so die Chance, das Unterangebot an Plätzen in weiterführenden Schulen durch Nutzung des Schulzentrums in Wesseling zu beseitigen?

       Welche Aspekte führen für Köln zu finanziellen Be-, welche zu Entlastungen?

 

 


Abstimmungsergebnis:
Einstimmig zugestimmt (nicht anwesend: Herr Bronisz und Frau Aengenvoort).