TOP Ö 10.2.2: Mitteilung über erfolgte Beschlussfassung des Jugendhilfeausschusses

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen nimmt die Mitteilung zur Kenntnis.

 

Herr Daniel weist daraufhin, dass für Rodenkirchen die geringsten Mittel von allen 9 Stadtbezirken beantragt wurden. Er bittet die Verwaltung, da in der Vorlage noch von verfügbaren Restmitteln die Rede ist, zu prüfen, ob noch weitere Anträge für den Stadtbezirk Rodenkirchen möglich sind.

 

Frau von Dewitz fragt an, ob sich nicht mehr Träger gemeldet haben, die ein Angebot unterbreitet haben, oder ob es auch zu Absagen kam. Sie bittet um Mitteilung der Gründe, warum so wenig Mittel ausgegeben werden.