TOP Ö 7.2.3: Teilergebnisplan 1202 - Brücken, Tunnel, Stadtbahn, ÖPNV
Drehbrücke Deutzer Hafen
Planungsleistungen für die Generalsanierung

Beschluss:

Der Rat erkennt den Bedarf zur Sanierung der Drehbrücke Deutz und der damit verbundenen Planungsleistungen an und beauftragt die Verwaltung vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltssatzung mit der Vergabe der Planungsleistungen an externe Ingenieurbüros und Prüfinstitute. Die Realisierung der Planung erfolgt nach Maßgabe des jeweiligen Haushaltsplanes.

 

Die benötigten Planungsmittel in Höhe von 160.400,00 € sind im Haushalt 2015 (incl. Finanzplanung 2016 bis 2018) im Teilergebnisplan 1202, Brücken, Tunnel, Stadtbahn, ÖPNV, Teilplanzeile 13, Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen, Haushaltsjahr 2015 veranschlagt.

 

Der Verkehrsausschuss verzichtet auf Wiedervorlage, wenn die Bezirksvertretungen Innenstadt und Porz uneingeschränkt zustimmen.

 

Ergänzung:

Die Bezirksvertretung Porz betont die Zuständigkeit der BV 7 für diese Thematik, da die Drehbrücke als Verlängerung der Alfred-Schütte-Allee wichtige stadtbezirksübergreifende Verkehrsströme insbesondere mit Kfz von Anwohnern aus Poll aufnimmt und daher für den Stadtbezirk Porz ebenfalls eine große Bedeutung hat.

Während der Bauzeit soll der Einfluss auf den Verkehr so gering wie möglich gehalten werden. Insbesondere ist darauf zu achten, dass die Passierbarkeit der Brücke mit Kfz in möglichst großem Umfang gewährleistet bleibt. Gegebenenfalls ist die Bauausführung teilweise im Mehrschichtbetrieb auszuschreiben. Der Hafenbetrieb soll möglichst nicht gestört werden.


Abstimmungsergebnis:

In ergänzter Form einstimmig zugestimmt.