TOP Ö 3.2: Bürgereingabe gem. § 24 GO, Fußgängerüberwege in der Piusstraße und der Christianstraße in Köln-Ehrenfeld (Az.: 02-1600-50/15)

Beschluss: geändert beschlossen

Geänderter Beschluss:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld dankt der Petentin für ihre Eingabe spricht sich jedoch gegen die Einrichtung von Fußgängerüberwegen in der Piusstraße und in der Christianstraße aus.

Die Verwaltung wird stattdessen beauftragt zu prüfen, ob im Bereich der Piusstraße durch das Aufstellen von Pollern in Verlängerung der Längsparkplätze die Querungssituation für Fußgänger, die aus dem Wohnpark Piusstraße in die Stuppstraße gelangen möchten, verbessert werden kann.

Für den Bereich der Christianstraße wird die Verwaltung beauftragt zu prüfen, welche kurzfristigen Möglichkeiten zur Verbesserung der Querungsituation im Vorgriff auf die im Rahmen der neuen Bebauung auf dem Grundstück Leyendecker Straße/Christianstraße vorgesehene Neueinrichtung eines Fußgängerüberweges bestehen, z.B. durch das Aufstellen von Pollern.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.