TOP Ö 9.2.4: Konzept Essbare Stadt Köln

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Mülheim empfiehlt dem Ausschuss für Umwelt und Grün, folgenden ergänzten Beschluss zu fassen:

Der Ausschuss Umwelt und Grün beschließt das gesamtstädtische Konzept „Essbare Stadt“ und beauftragt die Verwaltung bei der Neuanlage von Grünanlagen und der Gestaltung von Freiflächen die Anpflanzung von essbaren Pflanzen zu berücksichtigen.

 

Die Bezirksvertretung Mülheim bittet die Verwaltung, analog der Empfehlung der Bezirksvertretung Lindenthal folgende Gesichtspunkte in ein überarbeitetes Konzept „Essbare Stadt Köln“ einfließen zu lassen und dieses der Bezirksvertretung erneut vorzulegen:

 

1.    Aufwertung vorhandener Grünflächen durch Nutzpflanzen einschließlich eines Zeitplans zur Umsetzung dieses Ziels (anstelle der Beschränkung auf neu geplante bzw. umzugestaltende Grünflächen)

 

2.    Keine Beschränkung auf Obstbäume

- Nachweis einer Bepflanzung mit Nutzpflanzen

- Nachweis von Sträuchern und Hecken, z.B. Himbeeren, Johannisbeeren


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.