TOP Ö 8.2.3: Anfrage von Frau Bastian (FDP): Stichkanal für die Groov in Zündorf

Nachtrag: 13.04.2016

Beschluss: Kenntnis genommen

Im letzten Jahr hat das Ausmaß des Algenwuchses in den Gewässern der Zündorfer Groov stark zugenommen und es musste kurzfristig ein Mähboot für mehrere Tage eingesetzt werden. Der Zündorfer Kanuclub konnte seine Trainingsstunden nicht mehr fortführen, der Tretbootverleih musste eingestellt werden und die Bürger von Zündorf hatten unter dem Gestank der Algenplage zu leiden. Ich bitte um Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Ist davon auszugehen, dass die Algen (z.B. Wasserlinsen) sich jedes Jahr im gleichen Ausmaß ausbreiten?

 

2. Wie gestaltet sich die Wasserversorgung der Groov-Gewässer und welche Wasserqualität liegt vor?

 

3. Würde der Bau eines Stichkanals zum Rhein mit ständigem Wasserzu- und ablauf eine Algenplage vermeiden?

 

4. Wenn ja, wie hoch liegen die Kosten im Vergleich zum Einsatz eines jährlich stattfindenden Abmähens der Algen?

 

5. Wenn nein, welche Lösung schlägt das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln für die Zukunft vor?