TOP Ö 10.1.1: Änderungsantrag der SPD-Fraktion vom 10.11.2016

Beschluss: endgültig abgelehnt

 

 

1. Beschluss: (Änderungsantrag der SPD-Fraktion vom 10.11.16)

 

Der Beschlussvorschlag der Verwaltung wird wie folgt ergänzt:

 

3. Die Verwaltung wird beauftragt, auf die Vorhabenträgerin einzuwirken, das in Rede stehende Gebiet als Mischgebiet zu entwickeln. Dabei ist zu ca. zwei Dritteln Wohnnutzung vorzusehen, davon mindestens 30 % öffentlich geförderter Wohnungsbau. Die sonstige Nutzung, d.h. insbesondere Geschäfts- und Bürogebäude sowie ggf. sonstige nicht störende Gewerbebetriebe, ist baulich in der Art und Weise um die Wohnbebauung anzuordnen, dass die umliegende gewerbliche Nutzung inkl. der damit verbundenen Arbeitsplätze insbesondere durch die Wohnnutzung nicht gefährdet wird.

 

4. Bei den weiteren Planungen ist die Linienführung des Low Line Linear Parks zu berücksichtigen.

 

5.   Dem Stadtentwicklungsausschuss, dem Wirtschaftsausschuss, den Bezirksvertretungen 3 und 4 sowie dem Rahmenplanungsbeirat Braunsfeld /Müngersdorf /Ehrenfeld sind die Ergebnisse der entsprechenden Prüfungen im I. Quartal 2017 vorzulegen.

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich abgelehnt gegen die SPD-Fraktion.