TOP Ö 6.2: Antrag zur Erstellung eines Handlungskonzeptes zur Erhöhung der Bewerbungs- und Einstellungszahlen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Der Integrationsrat beschließt unter Berücksichtigung der Stellungnahme des Personalamtes (0156/2017), dass eine Umsetzung erst für den Einstellungsjahrgang 2018 möglich sei, folgende Empfehlung:

„Der Integrationsrat bittet den Rat, die Verwaltung aufzufordern, ein Handlungskonzept zur Erhöhung der Bewerbungs- und der Einstellungszahlen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund als Auszubildende bei der Stadt Köln vorzulegen und eine entsprechende Umsetzung zum Ausbildungsjahr 2018 vorzusehen.
Der Integrationsrat weist gleichzeitig deutlich darauf hin, dass dies lediglich eine Maßnahme im Gesamtkontext der Forderungen aus dem Interkulturellen Maßnahmenprogramm ist und bittet dringend darum, das Thema ‚Interkulturelle Öffnung der Verwaltung‘ als gesamtstrategische Ausrichtung auf allen erforderlichen Ebenen (z.B. beim Ausschreibungsverfahren, im Fortbildungsbereich etc. pp.) zu verfolgen.“

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt ohne Enthaltungen.