TOP Ö 8.3.1: LKW Zufahrtsverbot für die Causemannstr. in Köln-Merkenich
Interfraktioneller Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Bündnis`90 / Die Grünen

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss zum Antrag:

 

Die Bezirksvertretung Chorweiler beantragt die Aufstellung von Verkehrsschildern für ein Zufahrtsverbot für LKW an den Zufahrten zur Causemannstr von der Emdenerstr. und der Zufahrt zur Causemannstr über Daverkusenstr. von der Merkenicher Hauptstr.

Zulieferverkehr sollte ermöglich werden.

Diese Regelung sollte bis zur Fertigstellung der neuen Brücke auch erhalten bleiben.

 

Zusatzbeschluss:

 

Die Bezirksvertretung Chorweiler beschließt, dass die Stadtverwaltung, Amt für Straßen- und Verkehrstechnik sowie der Landesbetrieb Straßenbau NRW in der nächsten Sitzung einen Fachvortrag über die Planungen vorstellt u.a. zu folgenden Punkten:

-      LKW-Verkehr rund um Merkenich.

-      Um- und Ableitung des LKW-Verkehrs von der Industriestraße auf die Autobahn bzw. die Sperrung für LKW´s auf der Autobahn.

-      Wie werden die Verkehrsverhältnisse seitens der Stadtverwaltung und des Landesbetriebs Straßenbau NRW gesehen (anhand von Simulationen, Berechnungen) vor allem für Merkenich?

-      Lösung für Feuer- und Rettungsmaßnahmen in Merkenich.

-      Warum ist nur Ford eingeladen worden, und die anderen betroffenen Betriebe nicht?

Teilnehmen soll zumindest ein Vertreter der auch bereits bei dem Gespräch am 24.11.2016 zwischen der Bezirksregierung Köln, dem Landesbetrieb Straßenbau NRW und dem Amt für Straßen- und Verkehrstechnik teilgenommen hat.


Abstimmungsergebnis zum Antrag:

Einstimmig beschlossen

 

Abstimmungsergebnis zum Zusatzbeschluss:

Einstimmig beschlossen