Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.2: Änderung LKW-Führungskonzept Boltensternstraße: Öffnung der Hafentrasse für den LKW-Verkehr und Herabstufung der Boltensternstraße
- Antrag der SPD-Fraktion -

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.02.2017   BV5/0020/2017 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/0055/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag nach § 3 (SPD BV5) Dateigrösse: 170 KB Antrag nach § 3 (SPD BV5) 170 KB

Beschluss:

 

1.    Die Hafentrasse „Am Westkai“ – „Am Niehler Hafen“– Kuhweg wird für den LKW-Durchgangsverkehr freigegeben und im LKW-Führungskonzept als übergeordnete LKW-Verbindung ausgewiesen.

a.    Die Trasse ist vor der Freigabe bei Bedarf entsprechend zu ertüchtigen.

b.    Im Bereich des Sportplatzes ist zu prüfen, inwieweit Vorkehrungen für den Fußgängerverkehr zu ergreifen sind.

c.    Für Straßenabschnitte im Eigentum der Hafen- und Güterverkehr Köln ist mit dem Eigentümer eine Vereinbarung über Durchfahrtserlaubnis, Instandsetzung und Instandhaltung zu treffen.

2.    Folgende LKW-Routen sind über die Hafentrasse umzuleiten:

a.    Industriestraße – Mülheimer Brücke

b.    Industriestraße – Rheinufer (über „Am Westkai“ – „Am Niehler Hafen“ – „Niehler Gürtel“ – Boltensternstraße)

c.    Mülheimer Brücke – Industriestraße (über „Niehler Gürtel“ – „Am Niehler Hafen“ etc.)

d.    Rheinufer – Industriestraße (über „An der Schanz“ – Kuhweg etc.)

e.    Friedrich-Karl-Straße – Mülheimer Brücke und Gegenrichtung (über Tor Friedrich-Karl-Straße etc.)

3.    Die LKW-Trasse Boltensternstraße wird im LKW-Führungskonzept zurückgestuft von „übergeordnete LKW-Verbindung“ zu „nachgeordnete LKW-Verbindung“.

4.    Die vorgenannten Umleitungen und die Herabstufung der Boltensternstraße sind durch Straßenbeschilderungen, Informationen an die Navigationsgerätehersteller und ggf. weitere im LKW-Führungskonzept vorgesehene Maßnahmen bekanntzumachen bzw. umzusetzen.

5.    Grundlage der Prüfung soll eine Verkehrszählung sein.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.