Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.13: Verkehrssituation Katholikentagssiedlung in Longerich
- Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag von SPD und CDU -

BezeichnungInhalt
Nachtrag:30.01.2017 
Sitzung:02.02.2017   BV5/0020/2017 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/0172/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Gem. Dringlichkeitsantrag  (SPD BV5) Dateigrösse: 112 KB Gem. Dringlichkeitsantrag (SPD BV5) 112 KB

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Nippes fordert die Verwaltung auf, für den Bereich Paul-Humburg-Straße/Lohmüllerstraße/Longericher Straße ein Verkehrskonzept umzusetzen mit der Zielsetzung, unnötigen Verkehr wirksam zu verhindern, um die Anlieger vor diesen Verkehren zu schützen.

 

Folgende Punkte sind in die Konzeption aufzunehmen:

 

1.    Die Ausnahmegenehmigung für zu hohe Lkw, die die Zufahrt zur Baustelle der Gesamtschule in Longerich anfahren, intensiv zu kontrollieren und keinen weiteren, zusätzlichen Schwerlastverkehr zuzulassen.

 

2.    Den Schulbus für die Bedienung des Interimsstandortes der Gesamtschule an der Paul-Humburg-Straße nicht in die Paul-Humburg-Straße fahren zu lassen Hierzu sind an geeigneten Stellen zwischen Herforder Straße und Meerfeldstraße eine oder zwei Haltepunkte für Schulbusse einzurichten, um einen gefahrlosen Aus- und Einstieg für Schüler und ggf. Lehrpersonal zu gewährleisten.

 

3.    Nach Beendigung der Baumaßnahme an der Ossietzkystraße sind Straßen- und Gehwegschäden fachgerecht instandzusetzen. Zusätzlich zum üblichen Verfahren sind etwaige KAG-pflichtige Baumaßnahmen der Bezirksvertretung Nippes vor Beginn der Planungsphase zu melden.

 

4.    Für die zukünftige Anbindung der Gesamtschule Nippes an den ÖPNV ist von einer Erschließung über die Longericher Straße zwischen Schlackstraße und Ossietzkystraße abzusehen und die Linienführung über die Robert-Perthel-Straße vorzusehen.

 

5.    Im Zuge der Planungen für den Kreisverkehr an der Robert-Perthel-Straße ist die Verlegung der Haltestelle Hugo-Junkers-Straße möglichst nahe an den Kreisverkehr vorzusehen.

 

6.    Es wird gebeten zu prüfen, aus Gründen der Kostenersparnis die Linie 139 von der Haltestelle Longerich S-Bahn bis zur Lüttichkaserne zu führen, um so ohne umständliche Wendezeiten durch Longerich die Linie 139 schneller in die Hauptrichtung wieder in den SB Ehrenfeld zu führen (siehe auch Beschlusslage der Bezirksvertretung Nippes).

 

7.    Die Etzelstraße ist als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Mauenheim vorzusehen.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.