TOP Ö 8.1.6: Fußgängerschutz auf Bürgersteigen
Antrag der SPD-Fraktion

Beschluss: geändert beschlossen

 

geänderter Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, ihre bisherige Praxis hinsichtlich des Schutzes von FußgängerInnen auf deren ureigenstem Territorium, den Bürgersteigen, grundlegend zu ändern, so dass die schwächsten Verkehrsteilnehmer die ihnen zugewiesenen Räume gefahrenfrei benutzen können.

Viel zu lange hatten gerade die schwächsten VerkehrsteilnehmerInnen immer größere Probleme, an der Nutzung dieses öffentlichen  - ihnen ausdrücklich zugewiesenen - Raumes ungehindert teilzuhaben.

Deshalb wird die Verwaltung aufgefordert, hier die Prioritäten richtig zu setzen und FußgängerInnen endlich zu ihrem Recht zu verhelfen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen

Mit 4 Enthaltungen (Grüne)

Nicht anwesend: Herr Schüler, Frau Klein