Tagesordnungspunkt

TOP 5.3: Kooperatives Werkstattverfahren Hallen Kalk
hier: Verfahrensdefinition und Feststellung des Bedarfes

BezeichnungInhalt
Sitzung:30.03.2017   STA/0024/2017 
Zusatz: Abschließender Beschluss
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  0502/2017 

Geänderter Beschluss: (analog der Ergänzung aus der Bezirksvertretung Kalk und eigener Ergänzung)

 

Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt die Durchführung eines interdisziplinären, dialogischen Werkstattverfahrens zur Erstellung einer Nutzungsanalyse, eines Entwicklungskonzeptes sowie eines Vermarktungskonzeptes für das Areal zwischen der Kalker Hauptstraße und der Dillenburger Straße im Stadtteil Kalk;

2.       beschließt die Eckdaten der Aufgabenstellung für das interdisziplinäre, dialogische Werkstattverfahren (siehe Anlage 1 der Beschlussvorlage);

3.       beschließt, die Erstellung einer Entwicklungskonzeption an drei, sich durch besondere Qualifikationen auszeichnende Städtebauerinnen oder Städtebauer, welche die Planungsteams leiten sollen, zu vergeben;

4.       beschließt, die Moderation des begleitenden Dialogs mit der Öffentlichkeit an ein fachkundiges, leistungsfähiges Moderationsbüro mit einschlägigen Erfahrungen in entsprechenden Prozessen zu vergeben;

5.       beschließt, Expertinnen und Experten mit entsprechendem Fachwissen in den Bereichen Städtebau, Verkehrswesen, Projektentwicklung und Landschaftsarchitektur in ein Begleitgremium für das Verfahren einzuladen;

6.       stellt den Bedarf für die Durchführung des interdisziplinären, dialogischen Werkstattverfahrens zur Erstellung einer Entwicklungskonzeption für das Areal zwischen der Kalker Hauptstraße und der Dillenburger Straße im Stadtteil Kalk fest. Der Aufwand für das Verfahren wird auf circa 186.853 € netto geschätzt. Die zur Umsetzung der Maßnahme erforderlichen Mittel sind im Haushaltsplan 2016/17 im Teilergebnisplan 0901-Stadtplanung in der Teilplanzeile 13-Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen auf der Finanzposition 6100.572.9900.6 berücksichtigt.

 

Wahlen:

 

Die Bezirksvertretung Kalk

 

1.    wählt aus ihren Reihen folgende vier Mitglieder für das Beratungs- und Begleitgremium:

·         Markus Klein

·         Jürgen Schuiszill

·         Daniel Bauer-Dahm

·         Heinz-Peter Fischer

 

2.    beschließt, dass der Bezirksbürgermeister Marco Pagano ebenfalls als Mitglied im Beratungs- und Begleitgremium teilnimmt.

 

Der Stadtentwicklungsausschuss wählt aus seinen Reihen vier fünf Mitglieder der in diesem Gremium stimmberechtigten Fraktionen für das Beratungs- und Begleitgremium.

 

·         Oliver Krems für die SPD-Fraktion

·         Monika Roß-Belkner für die CDU-Fraktionl

·         Kirsten Jahn für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

·         Michael Weisenstein für die Fraktion Die Linke

·         Ralph Sterck für die FDP-Fraktion

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.