Tagesordnungspunkt

TOP 5.2.15: Nutzung des Rheinboulevards zu den Kölner Lichtern, Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag

BezeichnungInhalt
Nachtrag:28.06.2017 
Sitzung:29.06.2017   BV1/0025/2017 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  AN/0997/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Gem. Dringlichkeitsantrag  (SPD BV1) Dateigrösse: 194 KB Gem. Dringlichkeitsantrag (SPD BV1) 194 KB

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Innenstadt beauftragt die Verwaltung, eine Öffnung des Panoramawegs und der Treppenanlage des Rheinboulevards zu den Kölner Lichtern wie zu zukünftigen vergleichbaren Veranstaltungen zu ermöglichen.

Dabei soll durch eine Kartenvergabe an in Köln besonders ehrenamtliche Engagierte (z.B. Ehremamtler*innen im Bereich der Flüchtenden- und Wohnungslosenarbeit, in der Hospizarbeit, Pflegefamilien, Bahnhofsmission etc.) der Zugang auf der einen Seite reguliert werden, der Rheinboulevard auf der anderen Seite als ein im Grundsatz offener Ort erscheinen, der für alle da und zugänglich ist.

Eine kommerzialisierte Öffnung des Rheinboulevards zu den genannten Veranstaltungen lehnt die Bezirksvertretung Innenstadt ab.

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich zugestimmt, gegen FDP bei Enthaltung von Herrn Musto (CDU) und Herrn Geffe (GUT).