Nachtrag: 28.06.2017

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Innenstadt beauftragt die Verwaltung, folgende Maßnahmen zur schnellstmöglichen verkehrlichen Entlastung des Kartäuserwalls umzusetzen:

 

  1. Herstellung der beidseitigen Befahrbarkeit des Kartäuserhofs zwischen Sachsenring und Kartäuserwall (mit entsprechender Verbreiterung der Fahrbahn bei Entfall der Parkplätze).
  2. „Grüner Pfeil“ für Rechtsabbieger von der Brunostraße auf den Sachsenring (mit entsprechender Verbreiterung der Fahrbahn bei Entfall der Parkplätze).
  3. Der Fahrradstreifen auf der Brunostraße soll bis zum Kartäuserwall durchgezogen werden (Mindestbreite 1,50).

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.