Tagesordnungspunkt

TOP : Änderungsantrag von Herrn Ilg

BezeichnungInhalt
Nachtrag:09.01.2018 
Sitzung:22.01.2018   BV2/0035/2018 
Zusatz: Änderungsantrag
Beschluss:endgültig abgelehnt
Vorlage:  AN/0021/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Änderungsantrag  (FWK BV2) Dateigrösse: 270 KB Änderungsantrag (FWK BV2) 270 KB

Herr Homann lässt über den restlichen Änderungsantrag von Herrn Ilg abstimmen.

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden Beschluss:

Der Antrag ist außerdem um folgende Punkte zu ergänzen ( 4. und 5.)

 

4.         Ziel dieser Messungen muss sein, möglichst frühzeitig aktuelle Erkenntnisse über die tatsächliche Situation unmittelbar nach den bereits erfolgten Baumfällungen auf der Bonner Straße zu erlangen, um dann in einem zweiten Schritt, ggf. technische Maßnahmen zur Schadensbegrenzung, wie die Aufstellung sogenannter „City-Trees“ (Mooswände) und anderer Systeme entlang der Bonner Straße umzusetzen.

 

5.)        Mögliche Fahrverbote und Einfahrbeschränkung nach dem Modell der „Blauen Plakette“ sind unbedingt zu vermeiden und zwar durch

 

-           Maßnahmen die sowohl während der Bauphase zur 3. Baustufe, als auch im Anschluss an einen erfolgten, teilweise einspurigen Rückbau der Bonner Straße dazu führen, umweltschädliche Staus auf dieser Hauptverkehrsader aufzulösen, indem der motorisierte Individualverkehr zügig abgeleitet wird und alternative Strecken optimiert und ggf. ausgebaut werden.

 

-           Maßnahmen die wie unter Punkt 4 beschrieben, als Ausgleich für die bereits erfolgten Baumfällungen dienen, um die Luft entlang der Bonner Straße künstlich bzw. naturidentisch zu filtern.

 

-           Schaffung eines flächendeckenden E-Tankstellen-Netzes im Bezirk Rodenkirchen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:
Mehrheitlich gegen die Stimmen des Herrn Ilg und der FDP-Fraktion mit den Stimmen der CDU-Fraktion, der SPD-Fraktion und der Fraktion Die Grünen abgelehnt.
(nicht anwesend: Herr Theilen von Wrochem, Herr Bronisz)