TOP Ö 8.1.4: Bau eines Gymnasiums an der Schmiedegasse
- Antrag der CDU -

Beschluss: geändert beschlossen

Die Bezirksvertretung möge beschließen:

 

Die Bezirksvertretung bekräftigt ihren Willen, am Standort Schmiedegasse u.a. eine weiterführende Schule zu errichten.

 

Die Verwaltung wird gebeten, mittels Elternbefragung oder einer alternativen Methode, die den Elternwillen der Zukunft deutlich werden lässt, den Bedarf an Gymnasial- und Gesamtschulplätzen im Stadtbezirk Nippes nach Wiedereinführung von „G9“ neu zu bestimmen.

 

Soweit sich hier ein weiterer Bedarf für ein Gymnasium ergibt, bittet die Bezirksvertretung Nippes den Ausschuss Schule und Weiterbildung, einen Beschluss herbeizuführen mit dem Ziel, auf dem Baugrundstück „Südliche Schmiedegasse“ ein Gymnasium zu planen und zu errichten.

 

Der laut der Beschlussvorlage 4265/2013 erteilte Auftrag für einen Bebauungsplan, der unter anderem die Planung einer Schule beinhaltet, soll somit bzgl. der Schulform konkretisiert werden.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimme der Linken beschlossen.