TOP Ö 3.1: Dringlichkeitsantrag der CDU-Frakton und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen betr.: "Kunsthaus Rhenania"

Nachtrag: 02.03.2018

Zusatz: (Zugesetzt)

Beschluss: zurückgestellt

Beschluss:

1.    Der bis zum 30.06.2018 bestehende Untermietvertrag zwischen Kulturamt und Sauer & Milanova GbR zum Showroom wird nicht weitergeführt.

2.    Für den Showroom wird ein Vertrag, entsprechend des Votums bzw. des eindeutigen Meinungsbildes des Beirates zu gleichen Konditionen mit dem Bayenwerft Kunsthaus Rhenania e.V. zunächst bis zum 30.06.2020 geschlossen. Auf eine Ausschreibung wird zunächst verzichtet.

3.    Eine längerfristige Perspektive für den Showroom im Kunsthaus Rhenania soll u.a. mit dem Beirat Rhenania der HGK, dem Verein Bayenwerft  Rhenania e.V. und den KünstlerInnen vor Ort entwickelt werden und dem Ausschuss für Kunst und Kultur bis zur ersten Sitzung nach der Sommerpause 2019 vorgelegt werden. Dabei ist auch eine Ausschreibung des Showrooms für die weitere Nutzung zu prüfen.

 

Der Dringlichkeitsantrag, der gemeinsam mit TOP 10.2 – „Sachstand Showroom Kunsthaus Rhenania“  - behandelt wird, werden zurückgestellt und in einer noch zu terminierenden Sondersitzung behandelt.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.