TOP Ö 8.1.3: Gymnasium Rodenkirchen: Erweiterungsmöglichkeiten / Neubau Turnhalle,
Gemeinsamer Antrag der Fraktion Die Grünen und der FDP-Fraktion

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden modifizierten Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen als fachlich nicht ausreichend fundiert abfordert die Fachverwaltung auf, diese so zu überarbeiten, dass

  • realistische Entfernungen (Meter und Zeit) für den Klassenraum-Wechsel über zwei Standorte angesetzt werden,
  • sich daraus ergebende Konsequenzen für die Organisation des Schulalltags aufgezeigt werden,
  • eine Aufstellung angefertigt wird, wo die Schulverwaltung in Köln noch dieses „Wanderschulen-Prinzip“ abverlangt,

Zudem fordert sie die Verwaltung auf anzuerkennen, dass nach neuer Zuständigkeitsordnung und dem dazugehörigen Abgrenzungskatalog die Zuständigkeit für die Turnhalle des Gymnasiums Rodenkirchen bei der BV2 liegt, und somit endlich ernsthaft und mit Kompetenz die erteilten Aufträge (mittelfristige Prüfung der Erweiterungsmöglichkeiten, Zeitplan für den Neubau der Turnhalle) umzusetzen.

Es wird gebeten, auf vorstehende Forderungen erste Antworten in der Bezirksschul-konferenz am 08.03.18 in Rodenkirchen zu geben.

 


Abstimmungsergebnis:
Einstimmig zugestimmt (nicht anwesend: Frau von Dewitz, Herr Bronisz)