TOP Ö 2.2.2: Mobile aufsuchende Jugendarbeit im rechtsrheinischen Köln - Anschaffung eines Fahrzeuges

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:

Für den Haushalt 2018, Teilplan 0604 | Kinder- und Jugendarbeit, sind der Jugendverwaltung im Rahmen des politischen Veränderungsnachweises 100.000 Euro für die mobile Jugendarbeit zur Umsetzung der Maßnahme „Anschaffung Truck mobile Jugendarbeit“ zur Verfügung gestellt worden.
Die zugesetzten Mittel sollen dazu genutzt werden, die Anschaffung des vorgesehenen Fahrzeuges bei einem Träger der freien Jugendhilfe im Rahmen einer Zuwendung zu fördern.

 

Der Jugendhilfeausschuss – Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie -  beschließt die Förderung der Anschaffung eines Trucks für mobile aufsuchende Jugendarbeit im Rechtsrheinischen für einen Träger der freien Jugendhilfe aus dem Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.



Alternative

 

Der Jugendhilfeausschuss – Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie -  beschließt die Förderung der Anschaffung von bis zu drei Fahrzeugen im Geltungsbereich einer Fahrerlaubnis bis zu 3,5t, für einen Träger der freien Jugendhilfe aus dem Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Die Fahrzeuge sollen überwiegend rechtsrheinisch eingesetzt werden.

 

 

 


Beschluss:

 

Der Jugendhilfeausschuss – Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie -  beschließt die Förderung der Anschaffung von bis zu drei Fahrzeugen im Geltungsbereich einer Fahrerlaubnis bis zu 3,5 Tonnen, für einen Träger der freien Jugendhilfe aus dem Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Die Fahrzeuge sollen überwiegend rechtsrheinisch eingesetzt werden.

 

Abstimmungsergebnis:

  • 4 Zustimmungen: SPD-Fraktion (3), Fraktion Die Linke. (1)
  • 5 Gegenstimmen: FDP-Fraktion (1), CDU-Fraktion (2), Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen (2)
  • 6 Enthaltungen: AWO Kreisverband Köln e.V. (1), BDKJ Erzdiözese Köln e.V. (1), Caritasverband Köln e.V. (1), Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln e.V. (1), Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V. (1), SJD - Die Falken Kreisverband Köln (1)

Mehrheitlich abgelehnt

 

 

Als nächstes stellt Herr Bürgermeister Dr. Heinen die Anschaffung eines Trucks zur Beschlussfassung.

 

Beschluss:

Für den Haushalt 2018, Teilplan 0604 | Kinder- und Jugendarbeit, sind der Jugendverwaltung im Rahmen des politischen Veränderungsnachweises 100.000 Euro für die mobile Jugendarbeit zur Umsetzung der Maßnahme „Anschaffung Truck mobile Jugendarbeit“ zur Verfügung gestellt worden.
Die zugesetzten Mittel sollen dazu genutzt werden, die Anschaffung des vorgesehenen Fahrzeuges bei einem Träger der freien Jugendhilfe im Rahmen einer Zuwendung zu fördern.

 

Der Jugendhilfeausschuss – Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie -  beschließt die Förderung der Anschaffung eines Trucks für mobile aufsuchende Jugendarbeit im Rechtsrheinischen für einen Träger der freien Jugendhilfe aus dem Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

 

Abstimmungsergebnis:

  • 5 Zustimmungen: FDP-Fraktion (1), CDU-Fraktion (2), Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen (2)
  • Keine Gegenstimmen
  • 10 Enthaltungen: SPD-Fraktion (3), Fraktion Die Linke. (1)

AWO Kreisverband Köln e.V. (1), BDKJ Erzdiözese Köln e.V. (1), Caritasverband Köln e.V. (1), Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln e.V. (1), Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V. (1), SJD - Die Falken Kreisverband Köln (1)

Mehrheitlich zugestimmt