TOP Ö 17.8: Delegiertenversammlung der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) am 19./20. November 2018 in München

Beschluss: ungeändert beschlossen

I. Beschluss zum vorgelegten einheitlichen Wahlvorschlag:

Der Rat entsendet die folgenden acht Ratsmitglieder als Delegierte zur Delegiertenversammlung 2018 der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) am 19./20. November 2018 in München:

Herr Bürgermeister Dr. Heinen

Frau Bürgermeisterin Scho-Antwerpes

RM Herr Dr. Strahl

RM Herr Klausing

Herr Bürgermeister Wolter

Herr Bürgermeister Wolter

RM Herr Hegenbarth

RM Herr Wortmann

 

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der AfD-Fraktion und der Gruppe Rot-Weiß zugestimmt.

II. Abstimmung über die Wahlvorschläge (Verhältniswahl):

Wahlvorschlag

Vorschlag

Ja-Stimmen

Sitze

Wahlvorschlag 1

SPD-Fraktion

Herr BM Dr. Heinen

Frau BMin Scho-Antwerpes

25

2

Wahlvorschlag 2

CDU-Fraktion

RM Herr Dr. Strahl

RM Herr Klausing

25

2

Wahlvorschlag 3

Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen

Herr BM Wolter

Herr BM Wolter

17

2

Wahlvorschlag 4
Fraktion
Die Linke.

RM Herr Hegenbarth

9

1

Wahlvorschlag 5
FDP-Fraktion

 

RM Herr Wortmann

6

1

*

Der Rat entsendet die folgenden Ratsmitglieder als Delegierte zur Delegiertenversammlung 2018 der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) am 19./20. November 2018 in München:

Herr BM Dr. Heinen

Frau BMin Scho-Antwerpes

RM Herr Dr. Strahl

RM Herr Klausing

Herr BM Wolter

Herr BM Wolter (doppeltes Stimmrecht)

RM Herr Hegenbarth

RM Herr Wortmann

_________
Anmerkung:

Da der gemeinsam vorgelegte Wahlvorschlag nicht einstimmig beschlossen wurde, wurden die Delegierten durch eine Verhältniswahl gewählt. Die Sitzverteilung erfolgt nach Hare-Niemeyer.