Beschluss: geändert beschlossen

Es liegt ein gemeinsamer Änderungsantrag der SPD-Fraktion und des Herrn Bronisz vor.

 

Die Fraktion Die Grünen modifizieren ihren Antrag auf Anregung der SPD-Fraktion und des Herrn Bronisz.

 

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem Rat folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat wird gebeten, die Verwaltung wie folgt zu beauftragen:

Analog zur Einführung der so genannten „Brötchentaste“ führt die KVB für kurze Fahrten mit Bus und Bahn einen KVB-Brötchentarif ein. Innerhalb des Postleitzahlen (PLZ)-Bereiches, in dem man mit erstem Wohnsitz gemeldet ist, sollen demnach Fahrten mit Bus und Bahn kostenlos sein.  Als Fahrausweis dient der gültige Personalausweis. Als Pilotprojekte für den KVB-Brötchentarif werden der PLZ-Bereiche 50997 und 50969 vorgeschlagen.

 

Ø  Es wird eine Auflistung der geschätzten, erwartbaren Kosten erstellt. Diese umfasst auch Werbung für das Projekt, Ausbildung der Kontrolleure etc.

Ø  Testphase zur Erprobung

Ø  Evaluation der Annahme in der Bevölkerung und der Kosten und damit insgesamt der Praktikabilität 

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der SPD-Fraktion, der Fraktion Die Grünen, einer Stimme der FDP-Fraktion und des Herrn Bronisz bei Enthaltung einer Stimme der FDP-Fraktion gegen die Stimmen der CDU-Fraktion zugestimmt.

(nicht anwesend Frau Ramrath und Herr Ilg)