Tagesordnungspunkt

TOP 7.1.3: Bericht der gpaNRW zur Kostenübernahme "Wohnraum für Geflüchtete"
Beantwortung einer Nachfrage des Herrn Ilg in der Sitzung der
Bezirksvertretung Rodenkirchen vom 09.07.2018

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.11.2018   BV2/0042/2018 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  3102/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beantwortung einer Anfrage (BV) Dateigrösse: 122 KB Beantwortung einer Anfrage (BV) 122 KB

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen nimmt die Beantwortung der Anfrage zur Kenntnis.

 

Herr Ilg bittet um Beantwortung folgender Nachfragen:

 

1.) Kann es sein, dass die Verwaltung auf die kostenlose Bereitstellung von Bundesimmobilien im Fall der Häuser Pingsdorfer Str. 10 und Eckdorfer Str. 9 deswegen verzichtet hat, 

weil dort zukünftig auch abgelehnte Asylbewerber und Flüchtlinge ohne Langzeitperspektive untergebracht werden sollen?

 

2.) Warum wurde die von der Anwohnerinitiative „Englische Siedlung“ aufgestellte Liste von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen nicht berücksichtigt?